Der Besucherstrom zum symbolischen ersten Spatenstich und damit offiziellen Baubeginn der Strombrückenverlängerung am 24. Februar 2020 war überwältigend. Die Pylonbrücke wird ab Fertigstellung 2023 die sanierungsbedürftige Anna-Ebert-Brücke entlasten. Auch Schottstädt und Partner bauen gemeinsam mit Ludwig Pfeiffer Hoch- und Tiefbau am Großbauvorhaben.

Insgesamt umfasst das Bauprojekt Strombrückenzug den Neubau einer Brücke über die Zollelbe, einer Schrägseilbrücke über die Alte Elbe und die Sanierung von Neuer Strombrücke und historischer Anna-Ebert-Brücke.